Das branchen-wiki
wissen von a-z

Vorstellungsvideo

Der erste Teil eines Auswahlverfahrens erfolgt eher unpersönlich. Die Mitarbeiter einer Casting Agentur ermitteln die Eignung ihrer Mitglieder für eine neue Produktion ausschließlich anhand ihrer Profile. Hierbei verlassen sie sich darauf, dass möglichst viele relevante Informationen gepflegt wurden und sie der Wahrheit entsprechen. Deswegen ist es besonders wichtig, dass alle Profile mit möglichst vielen Daten ausgestattet sind.

Einen ersten persönlichen Eindruck des Kandidaten können sie sich in einem persönlichen Telefonat verschaffen. Neben den Antworten, die die Kandidaten dabei auf die Fragen der Mitarbeiter geben, zählt vor allem auch die Art und Weise, wie sie sich am Telefon präsentieren.

Da die gesamte Optik inklusive Mimik und Gestik am Telefon verborgen bleibt, werden Bewerber für eine neue Produktion in der Regel aufgefordert, ein Vorstellungsvideo einzusenden. Die Anforderungen an ein solches Video unterscheiden sich dabei je nach Format und werden vorher besprochen oder per E-Mail mitgeteilt.

Was muss ich bei meinem Vorstellungsvideo beachten?

Ein gutes Vorstellungsvideo zeichnet sich nicht durch einen professionellen Schnitt oder HD-Qualität aus. Wichtig ist der Eindruck, den der Bewerber oder die Bewerberin hinterlässt. Zwar muss das Video den Vorgaben entsprechen, es bleibt aber reichlich Freiraum für Kreativität. Den gilt es zu nutzen, um aus der Masse der Bewerber herauszustechen und von sich zu überzeugen. Dabei wird Mut belohnt: wer sich im Video aktiv präsentiert hat gute Chancen, zu einem Casting eingeladen zu werden. Während Bewerber, die im Vorstellungsvideo in einen monotonen Monolog verfallen, ein frühzeitiges Ausscheiden riskieren.

Related Einträge

WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE!