Das branchen-wiki
wissen von a-z

Steuern

Die Zeiten, in denen Gagen nach einem Drehtag oder Fotoshooting einfach bar oder mit einem Scheck ausgezahlt werden, sind vorbei: In Deutschland müssen alle Einnahmen beim zuständigen Finanzamt versteuert werden. Auch als Darsteller, Model oder Komparse werden Steuern fällig, egal in welchem Umfang die Tätigkeit ausgeübt wird.

In der Film- und Fernsehbranche kümmert sich ein zentraler Dienstleister um die Versteuerung: die adag payroll services GmbH. Der Darsteller wird hierfür für den Tag bzw. die Tage des Drehs als Arbeitnehmer angemeldet und nach Abschluss wieder abgemeldet. Die Gage wird netto auf das Konto des Darstellers bzw. der Darstellerin überwiesen, alle notwendigen Steuern und Sozialabgaben sind bereits abgezogen worden.

Alle Models und Darsteller, die ihrer Tätigkeit selbstständig nachgehen, bekommen ihre Gage brutto ausgezahlt und müssen sich im Rahmen ihres Gewerbes selbst um die Versteuerung und um Sozialabgaben kümmern. Für Selbstständige in der Film- und Fernsehbranche spielt auch die Künstlersozialkasse eine wichtige Rolle.

Related Einträge

WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE!