Daten vergessen? Kostenlos registrieren »

Catwalk

Catwalk - Laufsteg für Models
Der Begriff Catwalk stammt aus dem englischen Wortschatz und bedeutet ganz einfach Katzenweg, wenn dieser wortwörtlich ins Deutsche übersetzt wird. Heutzutage wird diese Bezeichnung auf internationaler Ebene für einen Laufsteg genutzt, fast überall in der Modewelt ist der Begriff üblich. Auf einem solchen Laufsteg stolzieren die Models an den Besuchern einer Modenschau vorbei, damit diese einen genauen Blick auf die vorgeführte Mode werfen können. Der Catwalk als Laufsteg ist normalerweise relativ schmal und etwas erhöht, damit die Models den Zuschauern sehr nahe kommen können, ohne diese dabei zu stören. Der Laufsteg wird wie eine verlängerte Bühne gestaltet, welche ohne Geländer weit in die Zuschauerreihen hineinreicht. Je nach Budget und kreativer Vorstellung des Designers, gibt es viele verschiedene Arten einen Catwalk zu gestalten, dieser muss nicht als schmaler Steg aufgebaut werden. Die berühmten Designer, zum Beispiel Karl Lagerfeld und Giorgio Armani, lassen sich bei jeder neuen Kollektion etwa ganz Dramatisches für den Catwalk einfallen, um sich von der Konkurrenz abzuheben und der Presse positiv aufzufallen. Auf diese Weise wird die Modenschau wie ein Event zelebriert und es folgen zahlreiche Artikel in den einschlägigen Magazinen und Zeitschriften.

Catwalk zur Präsentation von Modekollektionen
Die meisten Designer bringen 2-4 Kollektionen pro Jahr heraus, die nach der Fertigstellung während einer Modenschau auf dem Catwalk vorgeführt werden. Diese Vorführung wird auch als Defilee bezeichnet. Abhängig von der Größe der Kollektion wird eine entsprechende Anzahl von Models dafür gebucht, welche die verschiedenen Kleidungsstücke der jeweiligen Kollektion angezogen bekommen und bei einem Gang über den Catwalk präsentieren. Dafür werden die Models passend zurecht gemacht, geschminkt und frisiert. Rund um den Catwalk werden Sitzgelegenheiten platziert, auf denen die Besucher der Modenschau Platz nehmen. Zu den geladenen Gästen gehören in der Regel Einkäufer aus der Modeindustrie, Reporter, Journalisten, Fotografen und berühmte Persönlichkeiten aus Film, Funk, Sport und Fernsehen. Die wichtigsten Gäste dürfen in der ersten Reihe sitzend, die weniger bedeutenden Zuschauer müssen in den hinteren Reihen Platz nehmen. Die Vorbereitungen für eine Modenschau sind sehr aufwändig und dauern mehrere Wochen, das Defilee ist jedoch normalerweise in 10-15 Minuten vorbei. In diesen kritischen Minuten muss der Designer das Publikum mit seinen Entwürfen überzeugen, um seine Mode erfolgreich verkaufen zu können.

Die wichtigen Standorte für Modeschauen
Zu den wichtigen Standorten für Modeschauen gehören vor allem Paris, Mailand, London und New York. Wenn ein Designer hier seine Mode auf dem Catwalk präsentieren kann, hat er es weit noch oben gebracht und sein Name und seine Kreationen sind in aller Munde. Eine Modenschau auf internationaler Ebene ist mit sehr hohen Kosten verbunden, die sich aufstrebende Designer nur selten leisten können. Für diese hochkarätigen Defilees werden in der Regel nur berühmte Models gebucht, die in der Presse und im Fernsehen häufig gezeigt und erwähnt werden. Die Städte Berlin, Los Angeles und Moskau versuchen sich im Moment als nächste Modemetropolen zu etablieren und locken Besucher und Prominenz aus der ganzen Welt an. In Konkurrenz mit den etablierten Modezentren zu treten ist jedoch sehr hart, da hier schon seit Jahrzehnten die bedeutenden Designer dieser Welt ihre Mode auf dem Catwalk präsentieren.

* Pflichtfelder
Kostenlose Agentur-Hotline
0800 100 4277 Mo. bis Fr. 10 bis 18 Uhr
Kontakt / Feedback
FAMEONME VIDEO