Das branchen-wiki
wissen von a-z

Featured Extra

Immer wieder suchen Werbespots neben dem Cast für Haupt- und Nebenrollen auch Featured Extras. Und während auch die Featured Extras oft Aufgaben im Spot haben, liegt die Bezahlung meist niedriger als die der Hauptdarsteller/Innen.

Was genau ein Featured Extra ist, was der Begriff bedeutet und woher er stammt, erklärt dieser Überblick.

Zunächst einmal unterscheiden Featured Extras sich nicht nur von den Schauspielern am Set, sondern auch von den Extras, also den Komparsen. Oftmals ist bei Komparsen in Anlehnung an den englischen Begriff auch vom Background Artist die Rede.

Komparsen spielen im Hintergrund und gehen unauffällig in der Menge unter bzw. werden im fertigen Produkt vom Zuschauer als Teil des Bildes wahrgenommen.
Anders ist es bei Featured Extras, denn diese stechen bewusst aus dem Hintergrund hervor. Dies kann sich auf eine gewisse Aktion beziehen, auf den Look oder auch eine Kameraeinstellung, die ausschließlich den Featured Extras gewidmet ist. Allerdings haben Featured Extras definitiv keine Sprechrollen.

Wie sehr die Rolle des Featured Extras genau übernimmt und wie gut eine Featured Extra im fertigen Produkt zu sehen ist, hängt schließlich von einigen Faktoren ab. Genauere Standards hierfür gibt es nicht. Sowohl Rollen, die abschließend nur kurz bei einem Schwenk zu sehen sind als auch – ganz klassisch – die besten Freunde vom Hero. Einheitliche Standards hierzu gibt es in Europa kaum, in den USA werden solche Regelungen aufgrund der dort tätigen Unions strenger gehandhabt.

Entsprechend der verringerten Tiefe der Aufgaben und der geringeren Sichtbarkeit im fertigen Produkt liegt auch die Bezahlung eines Featured Extras unter der Gage der Schauspieler im Werbespot. Im Deutschen wird im Übrigen der Begriff Featured Extra nicht in Film oder Serie verwendet, sondern ist Werbedrehs und -shootings vorbehalten.

Featured Extras haben also beim Dreh durchaus verantwortungsvolle Aufgaben und eigentlich sind immer auch schauspielerisches Talent und Offenheit für die Kamera gefordert. Zuweilen werden Featured Extras beinahe so präsent gezeigt wie der Hero der Werbung selbst, manchmal hingegen sind diese im fertigen Werbefilm (wie etwa in kurzen Vignettenspots) kaum auszumachen.

Da es für Featured Extras in vielen Fällen keine separaten Castings gibt, wird beim Castingsheet für die Hauptcast häufig gefragt, ob die Bewerber/Innen auch für die Rolle als Featured Extra zur Verfügung stünden. Zu beachten ist hierbei die (vorher angegebene) geringere Bezahlung bei oftmals gleichem Zeitaufwand.

Featured Extras sind also für das finale Produkt nicht so bedeutend wie die Hauptcast, aber dennoch deutlich bedeutender als reine Komparsen. Es ist aber durchaus die Regel, dass Featured Extras wiedererkennbar im fertigen Spot zu sehen sind. Zumindest sollte die Bewerbung als Featured Extra immer so behandelt werden, als wäre dies der Fall.

Related Einträge